Finale der Regio-Tour von Markus Rupp

Veröffentlicht am 01.03.2016 in Landespolitik

Am 26.02.2016 fand in Oberhausen im Bella Vita die fünfte und somit letzte Veranstaltung der Regio-Tour von Markus Rupp statt. Der SPD-Landtagskandidat sprach dabei  über aktuelle Themen wie Flüchtlingspolitik, Kinderbetreuung, Gemeinschaftsschule, Schulsozialarbeit und sozialer Wohnungsbau.

„Auch wenn die derzeitigen Wahlprognosen nicht erfreulich sind ist Baden-Württemberg trotz Unkenrufe der Wahlverlierer von 2011 nicht untergegangen. Im Gegenteil, dank der grün-roten Regierung steht das Land besser da als jemals zuvor“ so der SPD-Landtagskandidat.

In seiner knapp einstündigen Rede betonte der Gondelsheimer Bürgermeister hierbei die Rolle der SPD als Motor innerhalb der Koalition. Die Einführung der Gemeinschaftsschulen, die sich zunehmenden Zuspruch erfreuen dürfen und die Tatsache, dass beinahe an jeder Schule in Baden-Württemberg Schulsozialarbeit stattfindet. Dies sind nur zwei Beispiele, welche durch die SPD als treibende Kraft umgesetzt wurden.  Aber Markus Rupp mahnte auch kritische Punkte an. Gerade die Flüchtlingsthematik wird unser Land auch in Zukunft vor Aufgaben stellen die es zu lösen gilt, sowohl finanziell als auch strukturell.

Im Anschluss stellte sich der Gondelsheimer Bürgermeister den zum Teil auch kritischen Fragen der Zuhörer.

 

Links

20.02.2018 14:26 Erklärung zur aktuellen Berichterstattung der BILD
Die SPD geht wegen grober Verstöße gegen die Grundsätze der journalistischen Ethik gegen einen Bericht der BILD von heute vor und wendet sich an den Deutschen Presserat. Die SPD hat den Medienrechtsanwalt Prof. Dr. Christian Schertz mit den entsprechenden Schritten betraut. Der Bericht „Dieser Hund darf über die GroKo abstimmen“ ist in seiner Kernaussage falsch,

17.02.2018 20:20 Jusos: Für einen echten Politikwechsel. Aufbruch mit unserer SPD.
Der Koalitionsvertrag im Überblick: hier gibts den Flyer zur Synopse. Neue Argumentationshilfen für Eure Diskussionen vor Ort gibt es hier.   Bei einer ersten Durchsicht des Koalitionsvertrages haben wir uns die drei vom Bonner Parteitag festgelegten Punkte, die konkret wirksame Verbesserungen gegenüber dem Sondierungspapier darstellen sollten, genauer angeschaut. Zwei davon – der Ausstieg aus der Zwei-Klassen-Medizin und eine weitergehende Härtefallregelung für Bürgerkriegsgeflüchtete –

16.02.2018 20:18 Regionale Dialogveranstaltungen mit der SPD-Spitze vom 19. bis 25. Februar 2018
In der kommenden Woche finden bundesweit zahlreiche Dialogveranstaltungen unter Beteiligung der SPD-Spitze statt. Eine Auswahl finden Sie in dieser Pressemitteilung. Informationen zu den insgesamt sieben Regionalkonferenzen des SPD-Parteivorstandes finden Sie in unserer PM 223/18 unter https://www.spd.de/presse/pressemitteilungen/detail/news/regionale-dialogveranstaltungen-der-spd/15/02/2018/. Darüber hinaus finden Sie weitere regionale Dialogveranstaltungen der SPD-Gliederungen unter https://www.spd.de/koalitionsverhandlung/. Die Dialogveranstaltungen sind überwiegend nicht presseöffentlich. Bitte beachten Sie unsere

13.02.2018 18:41 Schulz tritt zurück – Scholz übernimmt kommissarisch den Parteivorsitz – Nahles als Vorsitzende vorgeschlagen
Bericht dazu auf tagesschau.de – http://www.tagesschau.de/inland/spd-parteivorsitz-101.html

13.02.2018 18:15 Frank Schwabe zum Koalitionsvertrag/Menschenrechtspolitik
Frank Schwabe, Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe: Im vorliegenden Koalitionsvertrag konnte die SPD wichtige Fortschritte im Bereich der Menschenrechte durchsetzen. Insbesondere im Bereich der sozialen und kulturellen Rechte finden sich wichtige Vorhaben. „Zum ersten Mal konnte sich die SPD mit CDU und CSU darauf verständigen, menschenrechtliche Vorgaben entlang der Liefer- und Wertschöpfungsketten für deutsche

Ein Service von info.websozis.de

Ortsansichten