21.01.2019 in Kommunalpolitik

Kein Quorum für die Aufhebung der UTW!

 

Wir als SPD bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern, die am Bürgerentscheid teilgenommen haben. Leider hat weder die Ja-Seite oder die Nein-Seite 20% der Stimmen aller Wahlberechtigten erhalten und somit ist die Entscheidung der Mehrheit leider nicht binden. Die knapp 24 % Wahlbeteiligung haben einfach nicht ausgereicht! Wir sind traurig, aber setzen uns weithin für die Abschaffung der unechten Teilortwahl ein!

Hier finden Sie das vorläufige Ergebnis des Bürgerentscheids >

20.01.2019 in Ortsverein

Genussvoll in ein spannendes Wahljahr 2019

 
Neujahres-Frühstück 2019

Der SPD-Ortsverein Oberhausen-Rheinhausen empfing heute am 20. Januar seine Mitglieder und Freunde zum Neujahrs-Frühstück 2019.  Rund dreißig Gäste konnten wir zum gemeinsamen Frühstück und guten Gesprächen begrüßen. Die meisten von ihnen verbanden den Besuch mit der Stimmabgabe beim ersten Bürgerentscheid zur Abschaffung der unechten Teilortswahl. 

Mit der Europawahl, den Kreistagswahlen und der Gemeinderatswahl stehen uns in rund vier Monaten richtungsweisende Entscheidungen bevor. Wir laden alle Mitglieder und Freunde der Sozialdemokratie ein, sich zu engagieren. Jeder ist herzlich willkommen mitzumachen. Besuchen Sie uns doch bei einer der nächsten Treffen des Ortsvereins. 

18.01.2019 in Kommunalpolitik

Gudrun Metz sagt JA beim Bürgerentscheid

 
Gudrun Metz sagt JA!

Wir sind eine Gemeinde! Oberhausen und Rheinhausen. 

Ich entscheide nicht nach Ortsteil, sondern fühle mich der Gesamt-Gemeinde verpflichtet.

Daher stimme ich am Sonntag mit JA.

 

18.01.2019 in Kommunalpolitik

Katharina Egenberger sagt JA beim Bürgerentscheid

 
Katharina Egenberger sagt JA!

Die unechte Teilortswahl ist mit einem komplizierten Wahlverfahren verbunden.

Das führt dazu, dass ein höherer Anteil an Stimmzettel, als üblich, bei dieser Wahl
nicht korrekt ausgefüllt werden und somit ungültig sind.

Darüber hinaus kann es dazu kommen, dass Ihre Kandidaten, trotz absolut höherer
Stimmenzahl NICHT in den Gemeinderat kommen.

13.01.2019 in Kommunalpolitik

Peter vom Brocke sagt JA beim Bürgerentscheid

 

Drei Gründe, warum ich am 20. Januar 2019 mit JA stimmen werde:

JA - für ein einfacheres Wahlsystem

JA - damit jede abgegebene Stimme gleichwertig gewertet wird

JA - um den Willen der Wählerinnen und Wähler besser umzusetzen.

Sie entscheiden mit – darum machen Sie von Ihrem Recht Gebrauch.
Nehmen Sie teil, beim ersten Bürgerentscheid unserer Gemeinde.

Mitglied werden

Suchen

Termine

Alle Termine öffnen.

26.05.2019 Kommunalwahlen 2019
Nun steht es definitiv fest: Am 26. Mai 2019 finden in Baden-Württemberg die Kommunalwahlen statt.

Alle Termine

Ortsansichten

News

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

Ein Service von websozis.info