Die SPD macht Deutschland moderner und gerechter

Veröffentlicht am 11.08.2014 in Bundespolitik

Kurz vor der Bundestagswahl im September des letzten Jahres fragten wir Sie unter anderem: "Sie finden auch, wer Vollzeit arbeitet, sollte von seinem Lohn leben können und unterstützen daher die Einführung eines flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 €? Sie sind auch der Meinung, dass Frauen und Männer bei gleicher Arbeit endlich gleich bezahlt werden müssen? Sie sehen auch mit Sorge, dass bezahlbarer Wohnraum in Deutschlands Städten immer knapper wird?"

Und wir haben Ihnen empfohlen: wenn Sie alle drei Fragen mit "ja" beantworten, dann ist die SPD für Sie die richtige Wahl.

 

Mittlerweile ist die SPD seit einem guten halben Jahr an der Regierung beteiligt. Da wird es Zeit für eine Zwischenbilanz und für einen Blick darauf, was aus unseren Vorhaben geworden ist.

  • Der Mindestlohn von 8,50 € ist beschlossene Sache. Davon profitieren fast 4 Millionen Menschen.
  • Am 1. Juli ist das neue Rentenpaket in Kraft getreten. Damit ist die abschlagsfreie Rente nach 45 Jahren Arbeit Realität, außerdem ist der Weg frei für höhere Mütterrenten und Verbesserungen bei Erwerbsminderungsrenten.
  • Mietpreisbremse und Gleicher Lohn für gleiche Arbeit sind auf den Weg gebracht und befinden sich im Gesetzgebungsverfahren.

Sie sehen: Die SPD hält Wort und macht Deutschland gerechter und moderner. Mehr zur Sommerbilanz der SPD erfahren Sie in diesem Flugblatt.

 

Mitglied werden

Suchen

Termine

Alle Termine öffnen.

26.05.2019 Kommunalwahlen 2019
Nun steht es definitiv fest: Am 26. Mai 2019 finden in Baden-Württemberg die Kommunalwahlen statt.

Alle Termine

Ortsansichten

News

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

Ein Service von websozis.info