Finale der Regio-Tour von Markus Rupp

Veröffentlicht am 01.03.2016 in Landespolitik

Am 26.02.2016 fand in Oberhausen im Bella Vita die fünfte und somit letzte Veranstaltung der Regio-Tour von Markus Rupp statt. Der SPD-Landtagskandidat sprach dabei  über aktuelle Themen wie Flüchtlingspolitik, Kinderbetreuung, Gemeinschaftsschule, Schulsozialarbeit und sozialer Wohnungsbau.

„Auch wenn die derzeitigen Wahlprognosen nicht erfreulich sind ist Baden-Württemberg trotz Unkenrufe der Wahlverlierer von 2011 nicht untergegangen. Im Gegenteil, dank der grün-roten Regierung steht das Land besser da als jemals zuvor“ so der SPD-Landtagskandidat.

In seiner knapp einstündigen Rede betonte der Gondelsheimer Bürgermeister hierbei die Rolle der SPD als Motor innerhalb der Koalition. Die Einführung der Gemeinschaftsschulen, die sich zunehmenden Zuspruch erfreuen dürfen und die Tatsache, dass beinahe an jeder Schule in Baden-Württemberg Schulsozialarbeit stattfindet. Dies sind nur zwei Beispiele, welche durch die SPD als treibende Kraft umgesetzt wurden.  Aber Markus Rupp mahnte auch kritische Punkte an. Gerade die Flüchtlingsthematik wird unser Land auch in Zukunft vor Aufgaben stellen die es zu lösen gilt, sowohl finanziell als auch strukturell.

Im Anschluss stellte sich der Gondelsheimer Bürgermeister den zum Teil auch kritischen Fragen der Zuhörer.

 
 

Mitglied werden

Suchen

Termine

Alle Termine öffnen.

25.03.2019, 18:00 Uhr Gemeinderatssitzung

02.04.2019, 19:00 Uhr Kommunalwahl-Team trifft sich

29.04.2019, 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung

Alle Termine

Ortsansichten

Folge uns auf Facebook

   fb/SPDOberhausenRheinhausen

News

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

Ein Service von websozis.info