Nie wieder!

Veröffentlicht am 07.05.2015 in Bundespolitik

Am 8. Mai 1945 schwiegen endlich die Waffen. Mehr als 50 Millionen Menschen waren bis dahin im Zweiten Weltkrieg gestorben.

Erhard Eppler zog daraus die Motivation für sein jahrzehntelanges Engagement: "Wenn falsche Politik einen ganzen Kontinent ruinieren und Millionen Menschen umbringen konnte, müsste richtige Politik nicht auch Gutes bewirken können?"

Dem Auftrag, Gutes zu bewirken, sind wir gemeinsam mit allen anderen Parteien verpflichtet. Mögen sich die zwei Worte für immer bewahrheiten: Nie wieder!

Heute begehen wir den 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs. Je weniger diejenigen werden, die eine vitale Erinnerung an die Leiden des Krieges haben, desto wichtiger ist es, ihnen zuzuhören, ihre Erinnerungen zu bewahren und ihre Einsichten zu beherzigen.

Wir dürfen Ihnen an dieser Stelle die Gedanken des ehemaligen Landesvorsitzenden der SPD Baden-Württemberg, Erhard Eppler, empfehlen. Eppler war und ist eine zentrale Gestalt der Friedensbewegung in Deutschland.

Zu Erhard Epplers Beitrag gelangen Sie hier.

 

Mitglied werden

Suchen

Termine

Alle Termine öffnen.

26.05.2019 Kommunalwahlen 2019
Nun steht es definitiv fest: Am 26. Mai 2019 finden in Baden-Württemberg die Kommunalwahlen statt.

Alle Termine

Ortsansichten

News

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

Ein Service von websozis.info