Wofür steht die SPD: Bildung

Veröffentlicht am 17.02.2021 in Landespolitik

„Bildung ist der Grundstein für ein gelingendes Leben und eine leistungsstarke Gesellschaft!“ Dieser Grundsatz der Sozialdemokratie in Deutschland ist eines der zentralen Zukunftsthemen in unserem Land.

Zur Verdeutlichung, welche Ziele die SPD Baden-Württemberg verfolgt, möchten wir folgende Verknüpfungen mit den Lebensalltag in unserem Bundesland und unserer Gemeinde Oberhausen-Rheinhausen machen:

Gute Bildung für alle

Für uns als Sozialdemokraten steht im Vordergrund, dass alle Menschen möglichst gute Bedingungen zum Leben haben und uns liegen Menschen in besonderen Lebenssituationen besonders am Herzen. Daher haben wir den Anspruch an Politik Chancengleichheit für alle Kinder und Jugendlichen zu erreichen, die es durch die persönlichen Lebensumstände schwieriger im Leben haben.

Hierfür ist der Zugang zu Bildung von Anfang an sehr wichtig! Gute Bildung beginnt nicht erst bei Lesen-, Rechnen- und Schreibenlernen in der Schule. Wesentliche Grundladen werden in den ersten Lebensjahren festgelegt und daher sollte Bildung von der Kita bis zur Universität kostenfrei und für alle zugänglich sein!

Gebührenfreiheit und Qualität

Natürlich kostet gute Bildung Geld! Aber wir halten es für den falschen Weg für einzelne Bildungsangebote, wie z.B. einen Betreuungsplatz in einer Kindertagesstätte, Gebühren zu erheben. Die Kindertageseinrichtungen sind seit vielen Jahren Bildungs- und Betreuungseinrichtung. Daher halten wir als SPD da Erheben von Betreuungsgebühren bei Familien für den absolut falschen Weg!

Uns ist bewusst, dass durch den Wegfall von Elterngebühren eine finanzielle Lücke entsteht, die über zusätzliche Bezuschussung von Land- und Bundesmitteln erfolgen muss. Gebührenfreiheit heißt in keinem Falle Abbau von Bildungsqualität. Vielmehr bedarf es der Investition in Kinder und Jugendliche für eine gute Zukunftsentwicklung in Deutschland.

Digitale und bedarfsgerechte Schule

Die Coronapandemie hat es eindrücklich vor Augen geführt: Deutschland bisherige Bemühungen in der Digitalisierung reichte bisher nicht aus. Daher muss alles dafür getan werden den Schüler*innen und Lehrkräften optimale Voraussetzungen zu schaffen um ein Lernen an und mit digitalen Medien möglich zu machen. Hier möchten wir als SPD weiterhin vermehrt investieren und zielgerichtet unsere Schulen unterstützen!

Da die SPD vom lebenslangem Lernen überzeugt ist, sind wir der Auffassung, dass ein längeres gemeinsames Lernen an unseren Grundschulen die Potenziale aller Schüler*innen positiv verstärken kann. Die gelingende Gemeinschaftsschule Oberhausen-Rheinhausen ist der lebendige Beweis, dass dies erfolgreich möglich ist.

Um jedoch die Vorteile der Gemeinschaftsschule zu vervollständigen, braucht es die die Möglichkeit, dass man an der Gemeinschaftsschule das Abitur ablegen kann. Bisher wird dieses ersehnte Ziel von Schüler*innen, Eltern und Lehrern von der Landesregierung verwehrt. Dies muss und wird sich mit einer SPD Baden-Württemberg ändern!

Florian Häfele

Hier findest Du das Wahlprogramm der SPD für die Landtagswahl 2021 >>

 
 

Suchen

101 Jahre SPD Oberhausen-Rheinhausen

Drei Generationen Frauen-Power in der SPD

Folge uns auf Facebook

   fb/SPDOberhausenRheinhausen

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Folge uns auf instagram

instagram.com/spdoberhausenrheinhausen