Gemeinderat Norbert Horn: "Wir kämpfen für die Spielplätze"

Veröffentlicht am 23.04.2012 in Familie und Jugend

SPD kritisiert Vergabeverfahren

Die SPD hat im Gemeinderat für die Schaffung von zwei neuen Bauplätzen gestimmt. Der Beschluss, so Fraktionsvorsitzender Peter Brand, bestätige die Position der Sozialdemokraten zur Gewinnung von Bauland in Oberhausen-Rheinhausen: "Zu Oberhausen-Rheinhausen gehört auch der Traum vom eigenen Heim. Wir stehen nicht für überdimensionierte Planungen, aber für sinnvolle Gebitesausweisungen um diesen Bedarf zu decken."

Die zwei neuen Bauplätze im Lindenweg standen vor allem deshalb in der Kritik, weil durch sie der Spielplatz im Lindenweg halbiert werden muss. Hatten die Kinder bisher hier 2500 m³ zur Verfügung, sind es nun nur noch 1280m³.

Die SPD wies darum in ihrer Stellungnahme auf die Dringlichkeit von Baufächenbedarf gerade auch für junge Familien mit Kindern hin. "Wir kämpfen für die Spielplätze. Wir kämpfen für die Kinder im Ort." so Gemeinderat Norbert Horn. Aber dies bedeute eben auch, den jungen Familien Raum zum Leben zu geben. Es sei nun wichtig, so der SPD-Sprecher für Bauanfragen weiter, in die Qualität der Spielplätze zu investieren und den Kindern ein hervorragendes Spielplatzangebot zu sichern.

Die SPD betonte im Zusammenhang mit der Debatte nochmals, dass sie dafür gesorgt hatte, dass die Ausschreibung der Bauplätze nach einer Einzelanfrage öffentlich erfolgte. "Wir wollten in diesem Verfahren größtmögliche Transparenz und Fairness. Die Entscheidung des Bürgermeisters, dass nun alle Fragen der konkreten Vergabe in nicht-öffentlicher Sitzung beraten werden, bedauern wir." so die SPD-Fraktion in einer Stellungnahme am Rande der Sitzung.

 
 

Mitglied werden

Suchen

Termine

Alle Termine öffnen.

25.03.2019, 18:00 Uhr Gemeinderatssitzung

02.04.2019, 19:00 Uhr Kommunalwahl-Team trifft sich

29.04.2019, 19:00 Uhr Gemeinderatssitzung

Alle Termine

Ortsansichten

Folge uns auf Facebook

   fb/SPDOberhausenRheinhausen

News

24.03.2019 18:57 Kommt zusammen für ein starkes Europa!
Mit einer klar proeuropäischen Haltung will die SPD der europäischen Idee neuen Schub geben. Auf ihrem Parteikonvent für die Europawahl beschloss sie einstimmig ein fortschrittliches Programm, das auf Zusammenhalt statt Spaltung setzt. „Lasst uns jetzt gemeinsam ein solidarisches Haus Europa für alle bauen“, rief die SPD-Spitzenkandidatin für die Europawahl Katarina Barley den Delegierten zu. MEHR

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

Ein Service von websozis.info