Gemeinderat Norbert Horn: "Wir kämpfen für die Spielplätze"

Veröffentlicht am 23.04.2012 in Familie und Jugend

SPD kritisiert Vergabeverfahren

Die SPD hat im Gemeinderat für die Schaffung von zwei neuen Bauplätzen gestimmt. Der Beschluss, so Fraktionsvorsitzender Peter Brand, bestätige die Position der Sozialdemokraten zur Gewinnung von Bauland in Oberhausen-Rheinhausen: "Zu Oberhausen-Rheinhausen gehört auch der Traum vom eigenen Heim. Wir stehen nicht für überdimensionierte Planungen, aber für sinnvolle Gebitesausweisungen um diesen Bedarf zu decken."

Die zwei neuen Bauplätze im Lindenweg standen vor allem deshalb in der Kritik, weil durch sie der Spielplatz im Lindenweg halbiert werden muss. Hatten die Kinder bisher hier 2500 m³ zur Verfügung, sind es nun nur noch 1280m³.

Die SPD wies darum in ihrer Stellungnahme auf die Dringlichkeit von Baufächenbedarf gerade auch für junge Familien mit Kindern hin. "Wir kämpfen für die Spielplätze. Wir kämpfen für die Kinder im Ort." so Gemeinderat Norbert Horn. Aber dies bedeute eben auch, den jungen Familien Raum zum Leben zu geben. Es sei nun wichtig, so der SPD-Sprecher für Bauanfragen weiter, in die Qualität der Spielplätze zu investieren und den Kindern ein hervorragendes Spielplatzangebot zu sichern.

Die SPD betonte im Zusammenhang mit der Debatte nochmals, dass sie dafür gesorgt hatte, dass die Ausschreibung der Bauplätze nach einer Einzelanfrage öffentlich erfolgte. "Wir wollten in diesem Verfahren größtmögliche Transparenz und Fairness. Die Entscheidung des Bürgermeisters, dass nun alle Fragen der konkreten Vergabe in nicht-öffentlicher Sitzung beraten werden, bedauern wir." so die SPD-Fraktion in einer Stellungnahme am Rande der Sitzung.

 

Mitglied werden

Suchen

Termine

Alle Termine öffnen.

26.05.2019 Kommunalwahlen 2019
Nun steht es definitiv fest: Am 26. Mai 2019 finden in Baden-Württemberg die Kommunalwahlen statt.

Alle Termine

Ortsansichten

News

21.01.2019 20:33 100 Jahre Frauenwahlrecht
Wir feiern 100 Jahre Frauenwahlrecht! Endlich durften Frauen wählen und gewählt werden. Seit 100 Jahren treten wir nun gemeinsam für unser Ideal der Gleichstellung ein. Es ist noch viel zu tun. Auf die nächsten 100! STARKE STIMMEN FÜR DEMOKRATIE

21.01.2019 20:30 Ein Bündnis für Parität!
Fraktionsübergreifend fordern weibliche und männliche Abgeordnete des Bundestages ein Paritätsgesetz für die gleiche Anzahl von Frauen und Männern im Parlament. Katja Mast und  Eva Högl erläutern die Gründe und das Vorgehen. „Veränderungen im Wahlrecht gab es immer nur, wenn mutige Frauen sich für ihre Rechte eingesetzt haben und mutige Männer mit Ihnen gekämpft haben. Gerade die Entstehung des Grundgesetzes

18.01.2019 20:30 Nukleare Aufrüstung ist keine sinnvolle Antwort
Carsten Schneider hält die Star-Wars-Pläne von Trump für Fantasien eines gefährlichen Halbstarken. Nukleare Aufrüstung könne keine sinnvolle Antwort auf sicherheitspolitische Herausforderungen sein. „Eine neue Welle nuklearer Aufrüstung kann keine sinnvolle Antwort auf die großen sicherheitspolitischen Herausforderungen unserer Zeit sein. Deshalb muss alles getan werden, um die vertragsbasierte Abrüstung in Europa zu sichern und zu stärken. Hierbei kann

Ein Service von websozis.info